Behandlungsschwerpunkt: Prophylaxe = Vorbeugung & Gesundheitsförderung

 
 

Milchzähne sind nicht wichtig? Und ob!

Milchzähne sind:

  1. -die Platzhalter für die bleibenden Zähne,

  2. -werden für eine vernünftige Nahrungsaufnahme

  3. -und vor allem für das Erlernen der korrekten Aussprache benötigt.


Deshalb ist es wichtig, mit dem 1. Zahn schon täglich die Zähne zu putzen. Nur so können Sie ihr Kind rechtzeitig an eine tägliche Zahnreinigung gewöhnen und die kleinen Zähnchen vor dem Kariesbefall zu schützen. Lassen Sie ihr Kind alleine putzen, wenn es das so möchte. Sie sollten anschließend noch mal nachputzen.


Milchzähne sind wesentlich kariesanfälliger als die bleibenden Zähne, da diese in der Entwicklung nicht so viel Zeit hatten wie die bleibenden. Deshalb keine gesüßten Tees oder Apfelsäfte & Co, auch nicht verdünnt. Zucker bleibt Zucker und die kleinen Zähnchen werden ansonsten sehr schnell zu braunen Kariesstümmelchen.

Wenig Zucker ist auch Zucker und macht die Zähne genauso kariös!

Nur ungesüßte Tees und Wasser (ohne Zusätze) sind gesund für die Milchzähnchen.

Sehr viel Interessantes zum Thema Milchzähne finden Sie auf dieser Webseite:

www.milchzahnseite.de

Der erste Besuch beim Zahnarzt.

Wann ist der richtige Zeitpunkt?


Um so früher ein Kind den Zahnarztbesuch kennen lernt, um so einfacher ist es in der Regel. Der ideale Zeitpunkt ist mit 2,5 - 3 Jahren, da zu dieser Zeit alle Milchzähne durchgebrochen sind.


Nehmen Sie ihr Kind zu ihrem nächsten Zahnarztbesuch einfach mal mit, dann kann es schon mal die neue und oft ungewohnte Umgebung schon mal kennen lernen und sich damit vertraut machen.


Übrigens. Bei uns werden nur die Zähne „gezählt“, um zu schauen ob schon alle da sind oder sich doch noch einer versteckt hat.

Durchbruchszeiten der

Milchzähne!


Grafik ist vom Elmex